Was genau ist Airnergy?

Die Therapie mit Airnergy löst eine Reihe positiver Reaktionen im Körper hervor, die sich bei verschiedenen Chronischen Erkrankungen bewährt haben. Der Stoffwechsel wird aktiviert und reguliert, die Energieproduktion verbessert, Immunfunktionen optimiert und die antioxidative Kapazität gesteigert. Z. B bei Durchblutungsstörungen, Herz- und Gefässkrankheiten, Erschöpfungszustände, Diabetes mellitus I und II, Burn-out-Syndrom, Sehstörungen, Tinnitus,
Rheumatische Erkrankungen, Hautkrankheiten, Alterskrankheiten (Parkinson, Alzheimer) usw.

Haben Sie gewusst, dass 75% des geatmeten Luftsauerstoffs ungenutzt wieder ausgeatmet wird?
Der Menschliche Körper kann nur ca. 25 % nutzen, daher funktioniert auch die Mund zu Mund – Beatmung.

Kurz erklärt: Airnergy bringt den Sauerstoff in seinen energiereichen Zustand (Singulett) = physiologisch aktiver Sauerstoff wo der Körper kennt. Wassermoleküle und Atemluft übernehmen diese Energie und werden mit der Atembrille eingeatmet.

Testen Sie Airnergy einmal kostenlos 21 Minuten

Nutzen Sie vor jeder Behandlung eine Sitzung mit Airnergy, evtl. noch mit dem Stream HS.
Die Wirkung der Behandlung ist viel intensiver.
In Kombination verrechne ich Ihnen nur 10.- für 21 min.

 

Airnergy Stream HS

…ZUR LOKALEN ANWENDUNG. AKUT, KURATIV, PRÄVENTIV

Die betroffenen Köperstellen ein- bis drei Mal täglich mit dem AIRNERGY+ Stream HS bestrahlen. Dazu das Gerät einfach auf die betroffene Körperstelle legen bzw. halten oder wie Kopfhörer anziehen.

Innerhalb des AIRNERGY Stream HS wird eine dem Körper vertraute Energie produziert, die auf die betroffenen und unterversorgten Körperstellen übertragen werden kann. Die körpereigenen Schutz- und Selbstheilungskräfte können damit lokal angeregt und unterstützt werden.

Empfohlene Anwendungszeit: 1-10 Minuten (bis 5x Täglich)

AIRNERGY+ Stream HS kann eingesetzt werden bei:

  • Beschwerden an Gelenken wie Hüft-, Knie-, Schulter-, Ellenbogen-, Zehen-, Fuß-, Finger-, Handgelenk sowie bei Schmerzen an der Wirbelsäule
  • Kopfschmerzen und Migräne, Tinitus, Ohrschmerzen.
  • Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen, Zerrungen und Verbrennungen.
  • Mittelohrentzündung und anderen Ohrerkrankungen, bei Augenerkrankungen, Nasennebenhöhlenerkrankungen, Zahn- und Kieferschmerzen sowie bei Hauterkrankungen, Hustenreiz, Menstruationsbeschwerden u.a.